Anacamptis longicornu (POIRET) R.M. BATEMAN, PRIDGEON & M.W. CHASE (1997)

Langsporniges Knabenkraut
Bas.: Orchis longicornu POIRET 1789
Typus: Algerien 1789

Anmerkung: Auf den ersten Blick könnte man An. morio ssp. longicornu mit der Subspezies morio verwechseln.
Von ihr unterscheidet sie sich aber in erster Linie durch die intensiver gefärbten und stets herabgeschlagenen Seitenlappen der Lippe und den wesentlich längeren, etwas aufgeblasen wirkenden Sporn. Habituell ist ssp. longicornu höherwüchsig und lockerblütiger als ssp. morio.

Standort:
Sie steht gern vollsonnig, verträgt saure bis basische Bodenbedingungen und steht auf trockenem bis frischen Untergrund. Auf Korsika steigt sie bis etwa 100 m auf.
Ihre Vorkommen hat sie im Brachland, auf Grasfluren und Gariguen. In anderen Bereichen kann sie bis 2000 m aufsteigen, was ihre Blütezeit beträchtlich nach hinten verschieben kann.

Blütezeit:
Februar bis Anfang Mai.
Die von uns aufgefundenen Pflanzen waren 2006 gegen den 10. April bereits am Ende ihrer Hauptblühphase. Hier lag der Höhepunkt wohl ca. Ende März und die ersten Tage des April.

Verbreitung:
Westmediterran
von Mallorca und Süd-Korsika und Kalabrien bis nach Algerien und Tunesien (inkl. Sizilien)
Auf Korsika kommt sie offenbar nur im Süden um Bonifacio vereinzelt in Populationen zusammen mit An. morio ssp. morio, An. papilionacea ssp. expansa und ssp. papilionacea, Ophrys morisii, Ophrys sphegodes ssp. praecox und Ophrys tenthredinifera ssp. aprilia vor. Sie zählt unseres Erachtens zu den Seltenheiten der Insel.

Merkmale:
Habitus:
Wuchshöhe 10-35 cm, 6-9 Grundblätter 3-12cm lang und bis 1,5 cm breit, länglich eiförmig, ungefleckt; Blütenstand relativ locker, kurz, mit 5-15 Blüten.
Blüten mittelgroß, violettrot gefärbt.
Sepala und Petala bilden einen grün genervten Helm, welcher wesentlich blasser gefärbt ist, als die meist sehr dunklen Seitenlappen der Lippe.
Sepala ca. 7 mm lang und 3 mm breit, eiförmig abgerundet.
Petala kürzer und schmäler als Sepala
Lippe dreigeteilt, 6-8 mm lang und 12-18 mm breit, Mittellappen kürzer als die recht großen, dunkelblau bis rotviolett gefärbten und stark zurückgeschlagenen Seitenlappen.
Lippenzentrum weißlich, gepunktet mit 2 Reihen von 3-6 großen, intensiv rotviolett gefärbten Punkten.
Sporn bis zu 17 mm lang, aufwärts gerichtet, teilweise vertikal stehend, gerade oder leicht gebogen, aufgeblasen wirkend, am Ende verdickt stumpf und schwach zweiteilig.

10.04.2006 Corcone / Süd-Korsika
09.04.2006 Bonifacio / Süd-Korsika

Hybriden:
mit An. collina, An. laxiflora, An. morio, An. picta, An. papilionacea und An. papilionacea ssp. expansa bekannt.

09.04.2006 Bonifacio / Süd-Korsika
09.04.2006 Bonifacio / Süd-Korsika