Neotinea maculata (DESFONTAINES) STEARN (1975)

Gefleckte Waldwurz, Keuschorchis

Der Stängel der sehr zierlichen und recht unscheinbaren Art wird im Durchschnitt 20 cm hoch, ist schwärzlich gefleckt oder gestreift und ist meist etwas hin und her gebogen.
Die Laubblätter sind am Grund rosettig gehäuft
, länglich elliptisch geformt, meist gefleckt und bläulichgrün bis rötlich gefärbt.
Der zylindrische Blütenstand ist sehr dicht und reichblütig. Nicht nur die, im Vergleich zu anderen Orchideenarten, winzig kleinen Blüten, auch ihre grünlich- weiße, gelblich oder schmutzig-rosa Blütenfarbe machen die Waldwurz zu einem, auf den ersten Blick unspektakulären Waldboden-Bewohner. Jedoch bei näherem Hinsehen steht sie in ihrer Perfektion und Schönheit etwaigen anderen Arten in nichts nach. Die Perigonblätter sind zu einem Helm zusammengeneigt. Die Lippe ist stark dreilappig und meistens rötlich gefleckt. Der beinah rechteckige Mittellappen ist am Ende dreizähnig und nach unten gerichtet, die Seitenlappen sind vom Mittellappen mehr oder weniger abspreizend.
Der Sporn ist ungefähr ein Drittel so lang wie der Fruchtknoten und abwärts gerichtet.
Die Verbreitung umfasst das Mittelmeergebiet und die mittelatlantischen Inseln wie Madeira und die Kanaren (fehlt auf Lanzarote und Fuerteventura). Weiterhin gibt es inselartige Vorkommen im nördlicheren atlantischen Gebiet auf Irland und der Isle of Man.
Auf Rhodos ist sie vor allem in den etwas höher gelegenen Gebieten über die ganze Insel verbreitet.
Zu ihren Standorten zählen lichte, krautarme Nadelwälder, Gebüschränder, buschige Magerrasen und buschige Phrygana. Sie steht auf trockenen bis frischen, schwach sauren bis basischen Böden.
Blütezeit ist von März bis Mai (Irland bis Juni).
Auf Rhodos von Mitte März bis Mitte April in den höheren Lagen.

07.04.2003 Profitis Ilias
Hybriden:
KOHLMÜLLER, R. gelang der Fund der Hybride Orchis anthropophora x Neotinea maculata in Süditalien im Jahre 1987.
DIE ORCHIDEE 39 (5); 189-190, 1988
07.04.2003 Profitis Ilias
11.04.2003 Profitis Ilias11.04.2003 Profitis Ilias11.04.2003 Profitis Ilias - im Größenvergleich mit Orchis provinclais -