Dactylorhiza majalis (REICHENBACH) P.F. HUNT & SUMMERHAYES (1965)

Breitblättrige Fingerwurz

Wuchshöhe 20- 40, in seltenen Fällen bis 60 cm.
Der hohle Stängel ist kräftig, im oberen Bereich purpurn überlaufen und kantig.
Die, bei den meisten Pflanzen, breiten Blätter sind oberseits fast immer deutlich gefleckt, eiförmig- lanzettlich geformt und schräg bis waagerecht abstehend. Die lanzettlichen Tragblätter sind meist dunkelpurpurn überlaufen und vor allem im unteren Blütenstandsbereich länger als der Fruchtknoten.
Der zylindrische Blütenstand ist in den meisten Fällen dicht und reichblütig, die Blüten variieren in der Farbe von hellrosa bis dunkelviolett.
Die seitlichen Sepalen sind aufwärtsgerichtet, das mittlere bildet mit den kleineren Petalen einen Helm.
Die mit einem Punkt- Schleifenmuster gezeichnete Lippe ist dreilappig mit einem etwas vorgezogenen, an der Basis helleren, Mittellappen. Der konische, relativ dicke Sporn ist etwas kürzer als der Fruchtknoten.
Das Breiblättrige Knabenkraut gehört noch zu den etwas häufiger anzutreffenden Pflanzen auf feuchten bis nassen Wiesen, wobei es vor allem außerhalb des Alpengebietes, wie viele andere Arten auch, im Rückgang begriffen ist.
Die Biotope von D. majalis sind z.B. in erster Linie feuchte bis nasse Wiesen, Auen, lichte Waldstellen mit genügend Feuchtigkeit.
Es gedeiht auf basenreichen wie mäßig sauren Böden, wobei es bei erstgenannten häufiger mit D. incarnata und D. traunsteineri (beide haben ihre Hochblüte jedoch ca. 2 Wochen später) anzutreffen ist.
Es steigt vom Tiefland bis über 2200 m auf und geht in den höheren Lagen in D. majalis ssp. alpestris über.
Blütezeit ist von Anfang Mai bis Mitte/Ende Juni.

22.06.2003 Voralpenland in Oberbayern
29.05.2003 Voralpenland in Oberbayern
Hybriden: Mit D. cruenta, D. incarnata, D. incarnata var. serotina, D. fuchsii, D. maculata, , D. lapponica, D. traunsteineri, Coeloglossum viride und Nigritella rhellicani bekannt.
08.06.2003 Lkr. Garmisch-Partenkirchen - labelloide Ausbildung der Sepalen -
29.05.2003 Voralpenland in Oberbayern