Nigritella widderi TEPPNER & KLEIN (1985)

Widders Kohlröschen

Wuchshöhe 10- 30 cm. Der kantige, bis zum Blütenstand mit Blättern versehene Stängel ist verhältnismäßig kräftig, oft leicht gebogen und hellgrün gefärbt. Die ebenso hellgrünen bis bläulich-grünen Blätter wirken grasartig durch ihrer schmale lanzettliche, rinnig gefaltete Form. Sie sind am Grund dicht gedrängt und zahlreich, nach oben hin tragblattartig werdend.
Der Blütenstand ist zu Beginn der Anthese pyramidenförmig, später dann halbkugelig. Die vielen, dicht gedrängten Blüten sind nicht um 180° gedreht, so dass die Lippe nach oben steht. Die Färbung ist zu Beginn der Anthese hellrosa, in weiterem Verlauf dann von unten heller bis wei▀ werdend. Die Perigonblätter sind alle schmal lanzettlich und weit abstehend, wobei die Petalen schmäler als die Sepalen sind. Die nach oben gerichtete Lippe ist spitz zulaufend, dreieckig und als wichtiges Merkmal über dem Grund eingeschnürt.
Zur Fortpflanzung wird hier, wie z.B. bei N. rubra auch, kein Bestäuber benötigt, sondern erfolgt apomiktisch. Das heißt, es werden in der Samenanlage keine Eizellen produziert, sondern fertige Embryonen, was eine Befruchtung überflüssig macht. Somit sind apomiktische Arten von Bestäubern unabhängig und können auch extremere Standorte besiedeln.
Andererseits werden aber auch mutationsbedingte, lokal eingegrenzte Veränderungen in den Genen eins zu eins an die Nachkommen weitergegeben, wodurch in jüngerer Vergangenheit etliche Neubeschreibungen, welche teilweise umstritten sind, erfolgten.
Das Widders Kohlröschen ist sehr selten und bisher nur von wenigen Stellen bekannt. Es steht gern zusammen mit Nigritella rubra, ausschlie▀lich auf kalkhaltigem, humosen Untergrund auf alpinen Bergmatten und -Magerwiesen.
Blütezeit ist von Mitte Juni bis Mitte Juli, etwa gemeinsam mit dem Roten Kohlröschen und zwei Wochen vor dem Schwarzen.
Ihre Höhengrenze ist noch nicht geklärt, wird aber wahrscheinlich bei ca. 2300 - 2500 m liegen.

28.06.2003 Ammergauer Alpen
28.06.2003 Ammergauer Alpen - Habitus -
28.06.2003 Ammergauer Alpen - Habitus -28.06.2003 Ammergauer Alpen
28.06.2003 Ammergauer Alpen