Ophrys araneola REICHENBACH ssp. cretensis (H. BAUMANN & KÜNKELE) KREUTZ

Kleine kretische Ragwurz

Standort:
buschige Wegränder, Grasfluren, Phrygana, Olivenhaine; meist in den etwas steinigeren, trockneren Bereichen, oft umgeben von dornigem Buschwerk
Höhenverbreitung von 0-1300 m

Blütezeit:
von Anfang März bis Anfang / Mitte April, in etwa zusammen mit Orchis lactea oder Ophrys fusca ssp. cinereophila

Verbreitung:
auf Kreta kommt Sie praktisch in allen Teilen in den geeigneten Biotopen vor und ist eigentlich eher häufig anzutreffen, meist jedoch in individuenarmen Populationen.
Ausserhalb Kretas wurde sie bisher von den Kykladen nachgewiesen.


Merkmale:
Habitus:
oftmals recht hochwüchsige, öfters in kleinen Büscheln wachsendePflanze, am Grund mit kräftigen, eiförmig lanzettlichen , rosettig gehäuften Blättern.
Wuchshöhe 15-20 cm.
Blütenstand locker mit 2- 12, im Vergleich zur gesamten Pflanzengröße sehr kleinen Blüten besetzt
;
die Tragblätter sind über doppelt so lang wie die Fruchtknoten
Blüten klein, wesentlich kleiner als bei Op. sphegodes ssp. herae

Sepala seitliche schmal dreieckig bis schmal eiförmig mit zurüchgeschlagenen Rändern; rein grün, maximal kaum wahrnehmbar rot angehaucht in der unteren Häfte der seitlichen Sepalen
das mittlere schmäler, rein grünlich gefärbt, aufgerichtet oder leicht über die Säule geneigt
Petala linealisch bis schmal- und langdreieckig mit leicht gewellten Rändern; Grundfärbung gelblichgrün, teilweise leicht rotbraun angehaucht.
Lippe sehr klein ungeteilt mit einem rundlich bis dreieckigen, um die 10 mm Durchmesser betragenden Umriss; Lippenrand rötlichbraun bis schwarzbraun, teilweise gelb gerandet,
Höcker sind gar nicht oder nur ganz schwach ausgeprägt - sind dann aber meist etwas heller als der Lippenrand.
Lippenmal in seiner Grundform H-förmig, bräunlich bis metallisch-violett gefärbt, oftmals fein hell umrandet.
Narbenhöhle dunkelbraunrot mit hellerem trennenden Fleck an der Höhlenrückwand, leicht eingeschnürt.
Pseudoaugen glänzend schwarz

19.03.2005 Akoumia
27.03.2005 Akoumia
Hybriden:
mit Op. sphegodes ssp. herae, Ophrys tenthredinifera ssp. villosa , Ophrys mammosa und Ophrys spruneri bekannt.
27.03.2005 Akoumia
27.03.2005 Drimiskos

19.03.2005 Akoumia - typisch die sehr langen Tragblätter -

19.03.2005 Akoumia - Lebensraum von ssp. cretensis -